JOBTAUSCH FÜR EINEN MONAT

ein erfahrungsbericht

Interview von Inke Shenar mit Andreas Ruthemann

 

Yogalehrer ist für viele ein Traumberuf – nicht umsonst gibt es Ausbildungsangebote und Yogastudios wie Sand am Meer. Der Sprung in das neue Berufsfeld als Ausstieg aus der Tretmühle im Job scheint oft verlockend, sollte aber auch wohl überlegt sein. Denn auch Unterrichten ist letztendlich Arbeit und kann mitunter recht fordernd sein. Im März, als Jannika in Mysore war und ich einen kleinen Urlaub eingelegt habe, hatte Andreas, der im vergangenen Jahr seine Ausbildung bei uns absolviert hat, mal die Gelegenheit zu erleben, wie es sich anfühlt, seinen Job mal für einen Monat gegen den eines Yogalehrers einzutauschen. Ich habe mal nachgefragt:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

REKLAME